Tropischer Sturm | Hurrikan LESLIE: Achtung auf Bermuda und an der US-Ostküste

Freitag, 31. August 2012

Noch ist nichts offiziell, aber die Trackmodelle für den Tropischen Sturm LESLIE sind gerade komplett von den bisherigen Erwartungen abgewichen. Das mag daran liegen, dass LESLIE langsamer als erwartet ist und sich somit die wahrscheinlichen Bedingungen auf dem weiteren erwarteten Weg des Zyklons ändern.

Nach den aktuellen Modellen zu urteilen, wird LESLIE ziemlich langsam bleiben und erst in fünf Tagen nahe (dieses "nahe" ist sehr relativ) Bermuda ankommen. Die Bermudas liegen momentan auf jeden Fall definitiv in der Gefahrenzone und sollten die Entwicklung aufmerksam verfolgen.

Nach den Bermudas kommt dann die eigentliche gravierende Abweichung. So gut wie alle GFS-Modelle bringen den Tropensturm jetzt nicht mehr in einem Bogen zurück über den Atlantik mit grobem Kurs Europa, sondern an die US-Ostküste; sehen dabei auf der Grafik allerdings noch aus wie ein aufgeklappter Fächer. Das soll bedeuten, dass die Streuung sehr stark ist.

 Von Florida einmal abgesehen, bekommt praktisch jeder East-Coast-Bundesstaat seinen eigenen Modellfinger ab. Betroffen sind somit: South Carolina, North Carolina, Virginia, Washinton D.C. Area, New Jersey, New York, Connecticut, Massachusetts, New Hampshire und Maine ... also auch komplett New England.

Irgendwann werden die Trackmodelle zu einem Konsens kommen, aber das kann noch etwas dauern. Warten wir jetzt erst einmal ab, wie sich diese Neuigkeiten in den kommenden Tagen in der offiziellen Prognose des NHC reflektieren.

Die jüngsten Intensitätsmodelle ihrerseits lassen langfristig einen starken Hurrikan zu und dies bezieht sich bereits auf die aktuellsten Trackmodelle.

Fazit: Es ist noch viel zu früh, um Alarm zu schlagen und es bleiben noch etwa 10 Tage bis zur möglichen Ankunft an der US-Ostküste, aber man sollte sich mit dem Gedanken vertraut machen, dass da etwas passieren kann. Eventuell richtig etwas passieren kann. Hurrikan IRENE 2011 dürfte vielen Leuten noch allzu gut in Erinnerung sein.

13 Kommentare:

Chris hat gesagt…

Habe mir gestern schon sowas gedacht das Leslie nicht Kirk folgt aber war nur so ein Gefühl da er mir etwas westlicher erschien als Kirk damals war wo er abdrehte. Aber Kirk ist auch schneller auf Hurricane Niveau gekommen oder? Bin jetzt noch gespannt ob er Issacs Weg folgt oder dem von Irene. Isaacs Weg wäre doch auch möglich oder spricht da etwas gegen?

Hurrikansaison hat gesagt…

Nein, Chris, LESLIE ist weder mit ISAAC nocht mit IRENE vergleichbar. Die beiden machten naemlich zuerst einmal ihren ihren Weg durch die Karibik bzw. IRENE an der Nordgrenze der Karibik entlang. IRENE klapperte dann die kompleete US-East-Coast ab, waehrend ISAAC westlich von Florida blieb und den Golf von Mexiko bevorzugte. Beides sind sehr typische Zugbahnen fuer Atlantik-Stuerme. Was LESLIE da vorzuhaben scheint, ist schon wesentlich seltener. Erst von Hoehe (Breitengrad) Bermuda aus auf die USA zu, ist eher eine Ausnahme. Dass LESLIE noch in die Karibik oder gar in den Golf zieht, ist so gut wie - aber natuerlich nie zu 100% sicher - ausgeschlossen.
Bei der Gelegenheit: In der Meteorologie muss man immer Ying UND Yang sehen, Plus UND Minus. Ich schlage Dir also vor, nach dem Hoch im Atlantik jetzt das Tief zu untersuchen. NE-USA und Kanada spielen da in erster Linie eine Rolle (kommend von und tatsaechlich in direkter Relation mit der Taifunsaison, sprich dem Geschehen im Westpazifik zu sehen). Keywords: Trough oder deutsch Trog mit der Beigabe meteorologisch oder meteorology. Dieser Trog spielt in den meisten Faellen eine entscheidende Rolle im Hinblick auf die Relation Hurrikan und US-Ostkueste.

Hurrikansaison hat gesagt…

(Sorry fuer die grauenvolle Orthographie oben! Bei Kommentaren machen wir uns oft nicht die Muehe, diese vor Absenden zu korrigieren, sondern haemmern die Info einfach in die Tastatur. Schande auf unser Haupt!)

Chris hat gesagt…

Ich habe es glaube ich verstanden ^^

Sehr interessant hatte nicht gedacht dass der Jetstream so große Auswirkungen hat. Bei Breitengrad hast du dich glaube ich verschrieben oder? Leslie ist jetzt auf Antillen Höhe ca. Für Längengrad Bermuda ist er aber auch nochtwas weit rechts!?

Hurrikansaison hat gesagt…

Breitengrad war schon so gemeint. Es ging mir um die "Hoehe" auf dem Atlas bzw. "so weit noerdlich" noch in Richtung USA zu schwenken/wandern.
Auf jeden Fall wird deutlich, wie komplex so eine Prognose ist, oder? Man muss wirklich alle Bedingungen einrechnen. Wobei die einzelnen Bedingungen wiederum von verschiedenen Einfluessen abhaengen und veraenderlich sind. Sonst waere eine Trackprognose ja auch eine ziemlich einfache Angelegenheit.

Chris hat gesagt…

Ja da hast du Recht scheint sehr schwer zu sein solche Prognosen aufzustelen. Gibt es eine Karte wo man die ganzen Luft Ströme aktuell immer sieht?

Cabronsito hat gesagt…

Ja, natuerlich gibt es Live-Maps fuer jede meteorologische Variabel von Belang. ;-)

Chris hat gesagt…

Kannst du mir da vielleicht mal einen Link posten :)?

Cabronsito hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Hurrikansaison hat gesagt…

Vorab bitte ich um Entschuldigung und Verstaendnis, nicht nur Chris, sondern auch andere evtl. interessierte Leser.

An diesem Punkt wuerde fuer mich eine Grenze ueberschritten werden, die ich nicht ueberschreiten will und nicht ueberschreiten werde.

Vielleicht wollen wir aus dieser Seite ja einmal mehr als nur ein Hobby machen. Und ab dem Moment waeren unsere Quellen und Kontakte sozusagen unser Kapital. Moeglicherweise haben Sie zum Beispiel festgestellt, dass Sie bei uns oftmals Dinge erfahren, lange bevor sie vom NHC (wenn wir von der Hurrikansaison sprechen) bekanntgegeben werden. Damit koennen Sie hausieren gehen, denn es bedeutet nicht nur, dass Sie es bei uns zuerst auf Deutsch erfahren, sondern dass es weltweit und in jeder Sprache kaum jemanden gibt, der gesicherte News frueher als hurrikansaison.blogspot zur Verfuegung hat. Wie gesagt, das war nur ein Beispiel.
Ein vielleicht gar nicht soooo vager Vergleich: Was dem erfolgreichen Baecker oder Koch seine Rezepte, sind uns unsere Quellen und Kontakte. Mit dem Unterschied, dass der Baecker oder der Koch seine Rezepte oftmals von jemandem uebernommen hat. Wir hingegen haben jahrelange harte Arbeit investiert, um unsere Kontakte aufzubauen und unsere Quellen zu finden. Live-Maps der Guete, wie Du sie suchst, Chris, gehoeren schon in diese Kategorie.

Also von Herzen und ehrlich SORRY, aber diese Art von Information geben wir nicht so einfach her. Bitte nicht sauer sein deshalb.

Chris hat gesagt…

Ja kein Problem kann ich verstehen, wäre für mich auch nur als private Info gewesen will euch keine Konkurenz machen. Kann mir dass vielleicht auch selber raussuchen wäre für mich so nur einfacher gewesen als tagelang das Netz zu durchforsten aber jetzt ist ja Wochenende :)

Hurrikansaison hat gesagt…

Eben! ;-) Jetzt ist Wochenende.

Anonym hat gesagt…

Hallo zusammen und ein Guten Abend an euch Sturmfreunde !!!.Ich selber glaube das Lesslie ein sehr starker Hurrican werden könnte.In Moment ist der nachschub aus Westafrika Kap Verden ein wenig unterbrochen.Viele Leute hier in Deutschland wissen garnicht das ein neuer Sturm droht.Warum wird immer erst so spät in den Medien gewarnt wenn es längst zu spät ist
das bringt und nüzt keinen Uhrlauber etwas.Der Einzigste Sender der es wirklich ernst meint Scheint RTL zu sein.Dort wurd auch was von Issac gezeigt.Ich bin der Meinung das RTL mit Kristian Heckel das beste Wetter in Deutschland machen und vorhersagen.Da kommt keiner mit kein ZDF und kein ARD.Mal abwarten was aus den Stürmen wird.
Sturmjäger NRW Stefan
MFG

Kommentar veröffentlichen

 
 
 

Follower